Jägertor

Jägertor Stadttor PotsamDas älteste noch erhaltene Stadttor in Potsdam ist das Jägertor. Es wurde zusammen mit der neuen Stadtmauer, der sogenannte Akzise-Mauer (Zollmauer) unter Friedrich Wilhelm I. im 1733 fertiggestellt.

1869 wurde diese Stadtmauer, die hauptsächlich dazu diente, Soldaten vom Desertieren abzuhalten und Waffenschmuggel zu unterbinden, abgerissen. Einige Stadttore blieben erhalten, darunter auch das Jägertor, das nun freistehend an der Nordseite der “Zweiten Barocken Stadterneuerung” in der Achse der Lindenstraße steht.
Seinen Namen hat das Tor vom Kurfürstlichen Jägerhof in unmittelbarer Nähe. Dort sammelten sich Jäger und Hofstaat zum Jagen in den kurfürstlichen Wäldern bei Potsdam.
Das barocke Tor ist heute Teil einer Promenade, die dem Verlauf der ehemaligen Stadtmauer folgt. Integriert sind so auch das Brandenburger und das Nauener Tor.