Drachenhaus, Sanssouci

Drachenhaus PotsdamParkanlage SanssouciZur Zeit Friedrich des Großen war Chinoiserie am Hof äußerst beliebt.
Neben dem berühmten chinesischen Pavillion im Park Sanssouci ließ Friedrich auf dem Bornsteder Höhenzug nördlich des Parks bis 1770 das kleine Drachenhaus in Form einer achteckigen chinesischen Pagode bauen.
Sie wurde reichhaltig mit farbigen Drachen verziert.
Bis zum Ende des 19.Jahrhunderts wohnte hier der Winzer des Potsdamer Weinbergs.
Heute wird das schmucke Bauwerk als Kaffeehaus genutzt.

Westlich des Drachenhauses befindet sich auf dem Klausberg ein Belvedere, ebenfalls unter Friedrich II. errichtet. Östlich erstreckt sich der gewaltige Orangerie-Palast, der vom Italien-Liebhaber Friedrich-Wilhelm IV. in Anlehnung an die Uffizien in Florenz um 1850 errichtet wurde.