Alter Markt

Potsdam Alter Markt Altes RathausDer Alte Markt, einst barockes Zentrum der Stadt, ist im Krieg schwer beschädigt worden. Nur die Nikolaikirche von Schinkel und das Alte Rathaus von Knobelsdorff, dem Lieblings-Architekten Friedrichs des Großen, blieben erhalten.
Auch das den alten Stadtkern beherrschende Stadtschloss wurde im Krieg zerstört, die DDR ließ später die Reste sprengen. Der barocke Bau wurde allerdings im letzten Jahr als Rekonstruktion wieder in Betrieb genommen – nicht als Schloss, sondern als Regierungssitz  des Bundeslandes Brandenburg.

Auf dem Platz vor der Nikolaikirche befindet sich eine Stele von Knobelsdorff, auf der einst an den vier Seitenflächen preußische Könige zu sehen waren. Nach dem Krieg wurde sie restauriert, dann aber mit den Konterfeis der wichtigsten Baumeister Preußens versehen.

Das Palais Barberini, vor dem Krieg neben dem Stadtschloss zur Havel hin gelegen, wird derzeit wieder aufgebaut. So bekommt der Alte Markt, der zum alten Siedlungskern  „Poztupimis” gehört, seine historischen Abmessungen wieder.