Unter den Linden

Unter den Linden Brandunburger Tor Berlin spazieren BoulevardUnter den Linden ist der ältere der beiden Berliner Boulevards. Schon im 17. Jahrhundert entstand im alten Zentrum Berlin ein Prachtboulevard – ausgehend von der Schlossbrücke am Berliner Stadtschloss bis zum Brandenburger Tor.
Der Kurfürstendamm war zu dieser Zeit nur ein kleiner Bohlendamm, der aus dem Brandenburger hinausführte – in Richtung Grunewald.

Die wichtigste Kreuzung im historischen Zentrum ist die Kreuzung Friedrichstr./Unter den Linden. Vor dem Krieg die verkehrsreichste Kreuzung mit beliebten Kaffeehäusern, befindet sich hier seit 2012 die gewaltige Baustelle eines U-Bahn Kreuzungsbahnhofs. Tatsächlich leidet der Boulevard sehr unter dem U-Bahn-Bau zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor.

Am Boulevard oder in seiner Nähe liegen einige der wichtigsten Sehenwürdigkeiten Berlins, wie Museumsinsel,  Zeughaus, Staatsoper, Königliche Bibliothek oder der Pariser Platz vorm Brandenburger Tor mit Hotel Adlon und Akademie der Künste.

Unter den Linden, der legendäre Hauptstadtboulevard, kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken – auch wenn er schon bessere Zeiten gesehen hat.